facebook
Nadja Kruse

 

 

2000–2003 Schauspielausbildung

Hamburger Schauspielstudio Frese, Leitung: Jürgen Hirsch

 

Theater  (Auswahl)

 

2009

"Reigen", Regie: Stefan Neugebauer, Stadtbad Steglitz,

"Gschlossene Gesellschaft", Regie: Jörn-Udo Kortmann, Hans-Otto-Theater,

Rolle: Estelle Potsdam

 

2008

"Der Seewolf", Regie: Holger Mahlich, Störtebeker Festspiele, Rügen
Rolle: Katharina (Störtebekers Geliebte)


2006

"Escape", Regie: Thomas Flocken, Ein-Personen-Stück,
Klassenzimmer-Produktion des Schauspielkollektiv Lüneburg

 

2005

"Der kleine Werwolf", eine Theater Triebwerk Produktion, Rolle: Lina u.a. Hamburger Kammerspiele
                                                              
„4Millionen Türen“, Regie: Stefan Neugebauer, Rolle: Ella Wesel, Halle7, München

 

„Das Wäldchen“, Regie: Dirk Engler, Rolle Julie Nilsen, Halle 7, München, Eingeladen zum Impulse-Theaterfestival

 

2004

„Die Zofen“, Regie: Dietrich Trapp, Rolle: Solange, Landesbühne Niedersachsen Nord

 

„Pinguine können keinen Käsekuchen backen“, Regie: Frank P. Huhn, Rolle: der andere Pinguin, Landesbühne Niedersachsen Nord

 

2003               

„Norway.Today“, Regie: Dietrich Trapp, Rolle: Julie, Landesbühne Niedersachsen Nord

„Blutsbande“, Regie: Axel Wagener, Rolle: das Mädel, Zeisehallen Hamburg         

 

„Blaubart – Hoffnung der Frauen“, Regie: Franziska Steiof, Rolle: Julia, Christiane, Komödie Winterhuder Fährhaus

 

2002               

„Vorher/ Nachher“, Regie: Axel Wagener, Rollen: Rothaarige, Nonne, Isabell, Schauspielhaus/ Neues Cinema

 

„Ist das nicht mein Leben“, Regie: Hartmut Uhlemann, Rolle: Kay, Ernst-Deutsch-Theater

 

Film (Auswahl)     
2010

„Küstenwache - Abgezockt“, Regie: Zbynek Cerven
2008 "Stubbe 'Neun Leben hat die Katze'" ,Regie: Jörg Grünler, Polyphon
2008 "Schutzengel", Regie: Peter Fratzscher, Network Movie
2007 „Soko Köln“, Regie Torsten Wacker, Network Movie
2007„Wenn Liebe doch so einfach wär“, Fernsehfilm, Regie: Katinka Feistl, Studio Hamburg
2006 „Die Spezialisten“, Regie: Michel Bielawa , Rolle: Prostituierte, UFA Film und Medienproduktion für das ZDF
2006 „Adelheid und ihre Mörder“, Regie: Stefan Bartmann, Rolle: Zimmermädchen, NDR Produktion

2006 Intro für die Oper „Dead man walking“, Regie(Film): Rayka Kobiella, Rolle: Mädchen, Premiere 07.05.06, Semperoper

2006 „Café Deutsch“ Serie auf Tide TV, Regie: Michael Giehmann, Rolle: Heike, Gebhardt, Sozialarbeiterin

 

 

Als Sprecherin tätig für den NDR, Studio Hamburg, Studio Funk, Toneworx u.a.
2010  Sprecherin Hörbuch: „Oma Hilde, Sokrates und der Dali Lama“, Verlag Hoffmann und Campe

Nadja Kruse